- Opernwerkstatt am Rhein

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Wir über uns > Das Ensemble
 


Sänger

 
 


Tenor:

 
 


Mircea Cretulescu
war Mitglied beim Ensemble Doina in Bukarest, wo er u.a. bei den Operetten "Vogelhändler" von K. Zeller, "Paganini" von F. Lehar, "Wiener Blut" von J.Strauss ,"My fair Lady" von F. Loewe , "Gräffin Mariza" von I.Kàlmàn und "Marco Pollo" von F. Lopez mitgewirkt hat. Als Solist gab er Konzerte in Rumänien, Frankreich, Belgien und Dänemark.

 
 


Omar G. Garrido
studierte Gesang in Mexico Stadt und kam 2001 nach Deutschland, wo er seitdem an unterschiedlichen Theatern Gastengagements hatte. Er spielte u.a. Rodolfo in "La Boheme", den Herzog in "Rigoletto", Edgardo in "Lucia di Lammermoore", Nemorino in "Der Liebestrank", Idomeneo in "Idomeneo", Ferrando in "Cosi fan tutte", Tito in "La clemenza di Tito" und Tamino in "Die Zauberflöte".

 
 



Jürgen Hahn
sang u.a. Tenorpartien in den Opern/Operetten „Cosi fan tutte“, „Dornröschen“,  „Land des Lächelns“ und „Fledermaus“. Regelmäßig widmet er sich ferner der Popularmusik und bietet Unterhaltungsprogramme an, z.B. für das Kreuzfahrtschiff AIDA.

 
 


Antonio Rivera
studierte in Mexico Gesang bevor er 2003 nach Deutschland kam. 2007 gewann der das Hermann-Prey-Stipendium. Im  Opernbereich gastierte er u.a. am Landestheater Detmold, an den Städtischen Bühnen Münster, beim Klassik Festival Monschau, am Festspielhaus Baden-Baden und an der Kölner Philharmonie.

 
 

Der deutsche Tenor Walther G. Rösler wurde in Düsseldorf geboren. Er studierte an
der Robert-Schumann-Hochschule in Düsseldorf bei Alexandru Ionitza und später bei Boris Statsenko. Zahlreiche Meisterkurse im In- und Ausland  runden seine musikalische Ausbildung ab.
Zu hören war er bereits als Tamino/Zauberflöte, als Basilio/Nozze di Figaro, als Herzog/Nacht in Venedig, als Egon/Vetter aus Dingsda und als Camille d. R./Lustige Witwe.
Seine Konzerttätigkeiten führten ihn u.a. nach Darmstadt, Kiel, Köln, Stuttgart, Berlin und Peking.

 
 


Bass/Bariton:

 
 



Oliver Aigner
, der seine musikalische Laufbahn bei den Limburger Domsingknaben in die Wege leitete, arbeitet freischaffend als Opern- und Konzertsänger. Er gastierte u.a. an den Opernhäusern in Bonn, Münster und Dortmund, bei der Ruhr-Triennale und am Bochumer Schauspielhaus.

 
 


Pablo Bottinelli, Absolvent der Folkwang Hochschule Essen 2007, ist seit diesem Jahr neues Ensemblemitglied der Opernwerkstatt am Rhein. Neben  seinen  Konzerttätigkeiten  war  er im Opernbereich u.a. als „Der betrunkene Offizier“ in B.A. Zimmermanns  „Die Soldaten“ bei der Ruhrtriennale und im Lincoln Center N.Y. zu sehen.

 
 

William Cohn arbeitet als Sprecher und Sidekick beim" ZDFneo Magazin" mit Jan Böhmermann und in der Sendung "Roche u. Böhmermann" (ZDF) – mit den beiden Grimme-Preis nominierten
Serien - ist er bereits Kult. Seiner Leidenschaft als Sänger für musikalisch literarische
Programme geht er länderübergreifend nach. Sein Opern- und Operettenrepertoire
umfasst u.a. Sarastro, (Zauberflöte) Zuniga (Carmen) Fiesco (Simone Boccanegra)
Baron Weps (Vogelhändler) und
Wilhelm Gieseke (weißes Röß´l).

 
 


Matthias Eschli
war zuletzt als Mario in „Mario und der Zauberer“ an der Jungen Oper der Staatsoper Stuttgart, als Papageno in „Die Zauberflöte“ im Theater im Pfalzbau Ludwigshafen und in diversen Produktionen der Musikbühne Mannheim zu sehen. Darüber hinaus gestaltete er eigene Liederabende und verkörperte Hauptrollen in „Chess“, „Phantom der Oper“ und dem Musical „Ludwig II“.

 
 



Christian Kaltenhäußer arbeitet seit 2000 als Sänger und Schauspieler. Zu sehen war er u.a. am  „Staatstheater Nürnberg“, beim "Fränkischen Theater Maßbach", dem "Theater Pfütze" , in der „Musical Halle A“ und der „Kammeroper Köln“. Außerdem ist er Preisträger des internationalen Opernwettbewerbs der Kammeroper Schloss Rheinsberg 2013.

 
 



Peter Kellner arbeitete am Freien Landestheater Bayern, am Oberbayerischen Städtetheater und am Theaterhaus Stuttgart. Unter anderem spielte er Don Alfonso in Cosi fan tutte, Bartolo in Figaros Hochzeit und Don Pasquale in der gleichnamigen Oper.

 
 



Sebastian Kitzinger studierte Gesang an der Folkwang Hochschule Essen und arbeiteter bis 2008 am Opernstudio des Staatstheaters Nürnberg. Als Solist wurde er in den letzten Jahren u.a. am Staatstheater Wiesbaden, an der Oper Frankfurt und bei den Schlossfestspielen Sondershausen verpflichtet.

 
 


Patricio Ramos-Pereira
absolvierte sein Gesangsstudium in Graz mit Auszeichnung. Erste Engagements führten ihn zu Musikfestivals und Konzerthäusern in England, Italien, Luxemburg, Österreich, Portugal und der Schweiz. Beim niederösterreichischen Festival Schloss Kirchstetten sang er 2009 den Marquis in 'La Traviata'. Als Cover war er 2011 bei den Tiroler Festspielen Erl für die Rolle des Hermann Ortel in 'Die Meistersinger von Nürnberg' engagiert.

 
 



Peter Schoenaker
begann seine Gesangskarriere am Conservatorium Amsterdam. Als freischaffender Bariton sang er unter anderem die Rolle des Malatesta am Nationaltheater Luxembourg und den Graf von Falsky in „Die Bettler“ an der Nationaloper Helsinki.

 
 


Mauricio Virgens, Absolvent der Düsseldorfer Kunst-akademie, Preisträger der International Singing Competition 2007 New York, gab im März 2008 sein Debüt in der Carnegie Hall. Er ist Gründungsmitglied der Opernwerkstatt am Rhein und spielte zuvor u.a. Aristheus in „Orpheus in der Unterwelt“ und Don Alfonso in „Cosi fan tutte“.

 
 



Andrew Young studierte am Sydney Conserva-torium of Music und arbeitete an der Opera Australia, an der Opera Queensland, der Pimlico Opera UK und an den Landesbühnen Sachsen.

 
 
 
 
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü