- Opernwerkstatt am Rhein

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Stücke für Kinder

Das Besondere:
Die Kinder bestimmen über den Ausgang der Geschichte: Soll der König sowohl das ganze Gold als auch die Müllerstochter und das Kind bekommen? Oder ist Rumpelstilzchen im Recht weil er belauscht wurde und der Müllerstochter immer wieder ausgeholfen hat? Rumpelstilzchen ist eine zwielichtige Gestalt und darum für Kinder ein besonders faszinierender Stoff.

Inhalt:
Ein Müller behauptet, seine Tochter Kundigunde könne Stroh zu Gold spinnen. Der König will das prüfen und schließt die Müllerstochter ein, damit sie das Wunder vollbringen kann. Wenn es ihr nicht gelingt, soll sie mit dem Leben dafür bezahlen.
In genau diesem Augenblick käme im Normalfall ein Held ins Spiel. Und so ist es auch. Nur erscheint in dieser Geschichte kein Märchenprinz auf einem stolzen Ross, sondern ein kleiner Hutzelzwerg. Dieser hat Mitleid mit der Müllerstochter und bietet seine Hilfe an. Dreimal hilft er ihr dabei, aus Stroh Gold zu machen und wird zum Lebensretter - wenngleich gegen Bezahlung. Mit jedem Mal jedoch steigt sein Preis und zuletzt fordert der kleine Wicht die Müllerstochter und zukünftige Königin auf, ihm ihr erstgeborenes Kind zu versprechen. Diesen Preis zu zahlen ist sie aber nicht bereit und so sucht sie nach einem Ausweg…

 
 

Technische Voraussetzungen:

Klavier

Bühnenmaße:
8 Meter Breite x 6 Meter Tiefe x 4 Meter Höhe

Oper für Kinder im Alter von 5-10 Jahren

Fotos von den Aufführungen:

Oben: Müllerstochter mit Spinnrad (links), Rumpelstilzchen (Mitte), Figurinen für Müllerstochter und Rumpelstilzchen (rechts)
Unten: Musiker beim Applaus (links), Kundigunde versucht Rumpelstilzchens Namen zu erraten (Mitte), Ein nachdenklicher König (links)

Oben: Der König verkleidet sich und kommt in Rumpelstilzchens Wald (links), der Narr leitet die Abstimmung der Kinder im Zuschauerraum: Denn sie sollen bestimmen, ob Kind und Müllerstochter beim König bleiben oder es zum Happy End mit Rumpelstilzchen kommt (rechts)
Unten: Müllerstochter Kundigunde, Rumpelstilzchen, Müller und König geben Autogramme nach der Aufführung

Das Ensemble:
Rumpelstilzchen: Carmen Bangert, Eva Trummer / Kundigunde: Sarah Schnier, Meike Albers / König: Christian Kaltenhausser, Patricio Ramos-Pereira / Müller/Narr: Stephan Wurfbaum

Musikalische Leitung und Piano: Denis Ivanov, Klarinette: Tobias Gubesch, Cello: Rebekka Stephan

Regie:  Julia Katherine Walsh, Bühne & Kostüme:  Claudia Radowski
Licht:  Garlef Kessler, Regieassistenz: Ulrike Marski, Plakat:  Pe Grigo


Libretto: Martin Brenne, Komposition: Andres Winkler

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü